PbI-Typen

Der lebenslustige Lebenskünstler

Selbstoffenbarung Lebenskünstler:

Ich bin glücklich!
Schwatzhafter und erzählender Redestil
Ich bin ein glücklicher und leidenschaftlicher Mensch!
Ich war als Kind bettelarm und habe wenig Fürsorge erhalten.
Ich will glücklich sein, Spaß haben und mich amüsieren.
Bindungen vermeide ich. Ich lege mich nicht gern fest.
Man lebt nur einmal – aber wenn man es richtig macht, genügt das.
Don’t worry, be happy.
Ich will etwas erleben und alles genießen.
Schmerz kenne ich nicht, Probleme gibt es nicht für mich.
Ich habe viel Phantasie und sprühe vor Lebensfreude.
Ich bin ein unverbesserlicher Optimist.
Ich bin charmant und humorvoll.
Glück und Lust sind mir eine Freude.
Ich bin ein Lebenskünstler.
Ich arbeite freiberuflich oder als Pilot, Stewardess oder Fotograf.
Schmerz, Langeweile oder Mangel kenne ich nicht.
Ich stecke voller Idealismus und Zukunftsplänen.
Ich bin wie ein Schmetterling, der von Blüte zu Blüte flattert.
Negative oder schmerzhafte Erfahrungen verdränge ich einfach.
Ich brauche ständig Abwechslung, Stimulation und neue Erfahrungen.
Ich brauche meinen Adrenalinschub und habe Champagner im Blut.
Ich schaffe mir meine eigene lustbetonte Wirklichkeit.
Ich kann mich gar nicht so schnell amüsieren, wie ich gerne möchte.
Ich rede gern Vergangenes schön und glorifiziere Erinnerungen.
Bedrückendes, Unangenehmes, Schmerz oder Mangel blende ich aus.
Ich bin eine lebenszugewandte Frohnatur, die immer gute Laune verbreitet.
Ich bin begeisterungsfähig und sehr spontan.
Materieller Besitz ist mir wichtig, um mir die Vergnügungen leisten zu können.
Manchmal bin ich extravagant und großspurig, ausschweifend und zügellos.
Sei doch nicht so schrecklich vernünftig.
Das Leben ist hier und jetzt.
Was weiß ich denn heute, wie mir Freitag zumute ist.
Ja, ja, jetzt müssen wir mal von Dir sprechen: Wie gefällt Dir mein neues Buch?
Ich habe etwas von einem Märchenerzähler und Entertainer an mir.
Ich lasse mich gern gehen und kenne keine Grenzen.
Ich bin wie das Wetter: veränderlich.
Ich bin positiver und enthusiastischer als viele meiner Freunde.
Ich bin mitteilsam und gesellig.
Ich brauche Anregungen und Spannung.
Meine Wünsche drücke ich offen aus.
Ich spreche offen über mein Privatleben.
Ich bin abenteuerlustig und risikofreudig.
Ich mag Vielfaltund bin auf immer neue Erfahrungen aus.

Grundmotivation Lebenskünstler:

Der Lebenskünstler möchte glücklich sein und Schmerz, Mangel sowie Langeweile vermeiden. Er will Spaß haben, sich amüsieren und ständig in Bewegung sein.

Sekundärmotivation Lebenskünstler:

Er will unterhalten werden und sich keinerlei Zügel anlegen lassen. Er will alles sofort haben, was er begehrt. Der Lebenskünstler unterdrückt seine Angst, indem er ohne Rücksicht auf die Folgen immer in Bewegung bleibt und seinen spontanen Gelüsten nachgibt.

Vorlieben Lebenskünstler:

die Abwechslung
Abenteuer und Reisen
Herumalbern
den Charmeur spielen
Projekte planen
möglichst viel Spaß haben

Abneigungen Lebenskünstler:

sich eingesperrt fühlen
Verträge schließen und sich festlegen
Langeweile
Routine
Schmerz

Versuchung Lebenskünstler:

Die Versuchung des Lebenskünstlers besteht darin, durch Lust und Zerstreuungen der Angst vor Schmerz und Langeweile zu entgehen. Er möchte, dass alle Menschen glücklich sind.

Vermeidung Lebenskünstler:

Er unternimmt alles, um Schmerz, Mangel und Langeweile auszuweichen und zu vermeiden.

Grundbedürfnis Lebenskünstler:

Das Grundbedürfnis des Lebenskünstlers besteht darin, glücklich und zufrieden zu sein.

Grundnot Lebenskünstler:

Irgendwie fühlt er sich auf dieser Welt nicht sicher.

Grundangst Lebenskünstler:

Der Lebenskünstler hat eine Schieflage in seinem Bedürfnis nach Sicherheit. Die sich bei ihm daraus ergebende Angst vor Schmerz und Langeweile wird durch ständige Aktivitäten unterdrückt. Er kann diese Angst nicht ertragen, will sich mit ihr nicht auseinandersetzen und unterdrückt sie durch Zerstreuungen und Aktivitäten in der Außenwelt. Doch er entkommt ihr nicht.

Stressauslöser Lebenskünstler:

Stress entsteht für den Lebenskünstler, wenn es ihm mit allen seinen Aktivitäten und Vergnügungen nicht gelingt, Situationen zu vermeiden, in denen er Schmerz, Verlust oder Langeweile wahrnehmen muss.

Beispiele für Menschen mit dieser Interessenstruktur:

Lebenskünstler, Trendsetter, Unersättliche, Enthusiasten, Tausendsassas, Entertainer, Optimisten, Frohnaturen, Märchenerzähler, Lebenslustige, Multitalente, Exzessive, Hyperaktive, Epikureer, Hedonisten.